Wir waren jung, frech und neugierig auf die Welt. Es passte wie die Faust aufs Auge zu uns, dass wir Papas nagelneuen, weißen Audi 60 ausborgten und einfach drauflosfuhren. Wir, also mein Mann Ingo und ich. Von Heidelberg ging es am Bodensee vorbei bis nach Feldkirch. In einem Café hörten wir von einem neueröffneten, schicken Hotel in Brand.

Dieses kultige Hotel, von dem in der Gegend einfach jeder zu sprechen schien, wollten wir natürlich mit eigenen Augen sehen. Also ging es mit lautem Sound der Beatles, Rolling Stones, Led Zeppelin und Co. und weit geöffneten Autofenstern ins sommerliche Brandnertal. Wenig später ragte der Walliserhof vor uns in die Höhe. Mit triumphierendem Grinsen stellten wir unseren Audi direkt vor dem Eingang ab.


Im Look der Zeit

Ingo mit Jeans und buntem Polohemd, ich mit kurzem Blümchenkleid in geradem Schnitt und kurzen Pixie Cut – in diesem lässigen Look betraten wir den Walliserhof. Bewusst widersetzten wir uns dem spießigen Stil der älteren Generation, so wie es eben alle jungen Leute zu dieser Zeit taten. Auch im Walliserhof schien dieser Stilbruch angekommen zu sein: Die Leute trugen schrill, bunt und gemustert. 

Freundlich an der Rezeption begrüßt und einem Zimmer zugewiesen, konnte unser Urlaub starten. Wir gingen baden, erklommen den ersten Berggipfel unseres Lebens und genossen den Service und das Essen im Hotel. Überhaupt kam mir alles unglaublich modern vor: Die Bauweise, die Einrichtung und die Menschen. Der Zufall brachte uns zu einem echten Glückstreffer in einem so unscheinbaren Tal.



Pläuschchen mit den Gastgebern

Unter den vielen Angestellten halfen auch die Gastgeber an jeder Ecke mit. Der Stolz und die Freude über ihren Walliserhof waren ihnen im geschäftigen Treiben von den Augen abzulesen. Um jeden einzelnen Gast bemüht, unterhielten auch wir uns hier und da mit ihnen. Sie verrieten uns die schönsten Plätzchen im Brandnertal, machten Witze und tranken das ein oder andere Schnäpschen mit uns. 

Von ihnen erfuhren wir auch, wie der Walliserhof zu seinem Namen kam. Vor Jahrhunderten kam eine ganze Seilschaft an Menschen aus dem schweizerischen Wallis nach Vorarlberg. Dieses mutige Vorbild hat sich die Gastgeberfamilie ins Gedächtnis gerufen als die Idee geboren war, ein Hotel der besonderen Art zu schaffen. Diesen Charakterzug haben wir in jedem Winkel und Moment unseres flippigen Urlaubs gespürt – wir hatten einfach eine unvergesslich gute Zeit im Walliserhof.

Erleben Sie den WALLISERHOF

Buchen Sie in einer Minute Ihr Wunschzimmer online

Press the down arrow key to interact with the calendar and select a date. Press the question mark key to get the keyboard shortcuts for changing dates.

Press the down arrow key to interact with the calendar and select a date. Press the question mark key to get the keyboard shortcuts for changing dates.